Curriculum Psychotraumatherapie  /  Qualifikation

Alle angebotenen Seminare sind als Fortbildungsveranstaltungen von der Ärztekammer Bremen und der Psychotherapeutenkammer Bremen/Niedersachsen anerkannt. Jedes Seminar ist eine thematische Einheit, die einzeln belegt werden kann. Sie erhalten dafür eine Teilnahmebestätigung von der Ärztekammer Bremen mit den Punkten für Ihr Fortbildungskonto.

Die erfolgreiche Teilnahme am gesamten Curriculum und am Abschlusskolloquium führt zu:

  1. dem Zertifikat der Ärztekammer Bremen über den Abschluss des Bremer Curriculums Psychotraumatherapie
  2. der Zusatzqualifikation „Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)“

Voraussetzung für die Zertifizierung ist die Anerkennung als ärztliche oder psychologische Psychotherapeutin bzw. als ärztlicher oder psychologischer Psychotherapeut.

Die im Rahmen des Bremer Curriculums erworbenen Kenntnisse im EMDR (EMDR-Einführungsseminar, Praxistag und EMDR - Ausbildungsgruppe und - Supervisionen) können für die Ausbildung als EMDR Therapeut/in (EMDR Approved Practitioner) angerechnet werden. Dafür sind über das Curriculum hinaus die Teilnahme am Fortgeschrittenenseminar und an weiteren EMDR Supervisionen notwendig. Die fachlichen Standards können Sie beim EMDR Fachverband EMDRIA einsehen.  www.emdria.de

Die Seminare Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie (PITT) entsprechen dem Basis-Curriculum PITT von Prof. Dr. Luise Reddemann.

Die Zertifizierung nach DeGPT und EMDRIA setzt die Mitgliedschaft in den Fachverbänden (DeGPT, EMDRIA) voraus. Das Zertifikat der Ärztekammer Bremen ist an keine Mitgliedschaft gebunden.